Testatina

Energielexikon: B

Belastungskurve
Grafische Darstellung der pro Zeiteinheit vom Netz beanspruchten Energiemenge. Üblicherweise wird die Belastung für Zeitabschnitte von einer Stunde oder einer Viertelstunde angegeben.

Bersani-Dekret
Gesetzesdekret Nr. 79 des 16. März 1999 (1. April 1999 in Kraft getreten) durch das die EU-Richtlinie 96/92/CE auf dem italienischen Staatsgebiet Anwendung findet. Gegenstand der Richtlinie ist die europaweit homogene Reglementierung der nationalen Strommärkte und deren Privatisierungsschritte.

Betreiber des nationalen Stromnetzes (in Italien GRTN)
Vom italienischen Finanzministerium innegehaltene Gesellschaft mit beschränkter Haftung, welche als einiziger Konzessionär für die Übertragung und Verteilung der elektrischen Energie auf dem nationalen Netz verantwortlich ist. Weitere Aufgabe des nationalen Netzbetreibers ist eine gerechte und netzunabhängige Vergütung bzw. Ermächtigung aller Stromanbieter und Stromkäufer.

Betreiber der Strommarktes (in Italien GME)
Vom italienischen Netzbetreiber GRTN gegründete GmbH deren hauptaufgabe die Verwaltung des nationalen Strommarktes ist. Der Betreiber ist für eine wirtschaftliche, neutrale, konkurenzfähige Bewirtschaftung des Strommarktes, sowie für die Gewährung einer angemessenen Leistungsreserve verantwortlich.

Bilanzausgleich
Eine vom italiensichen Stromnetzbetreiber gebrachte Leistung welche einen Ausgleich zwischen Entnahme und Zufuhr des Stroms auf dem gesamtstaatlichen Netz erzielt. Dem B. unterliegen alle "geeigneten Endverbraucher" welche aufgefordert sind einen entsprechenden Vertrag mit dem Netzbetreiber abzuschließen.

Bilateraler Vertrag
Vertrag zwischen einem Großhändler/Energieproduzent und einem geeigneten Kunden der die gegenseitigen Verpflichtungen hinsichtlich der Lieferung von Energie und Dienstleistungen regelt.

Biogas
Biogas ist ein Gemisch aus den Hauptkomponenten Methan und Kohlenstoffdioxid, welches aus Gährungsprozessen von organischen Abfällen aus Siedlungsgebieten oder aus der Landwirtschaft gewonnen werden kann. Die v.a. im Methan enthaltene Energie kann für die Strom- und Wärmelieferung mittels KWK-Anlagen herangezogen werden.

Biomasse
Bezeichnet die Gesamtheit der Masse an organischem Material eines Ökosystems. Dazu zählt also die Masse aller Lebewesen, der abgestorbenen Organismen (Detritus) und der organischen Stoffwechselprodukte. Hinsichtlich der Energieproduktion kann B. als Verbrennungsstoff dienen.

Brennstoff
Jeder chemische Stoff, der verbunden mit Sauerstoff eine Verbrennung ermöglicht bei der Energie in Form von Wärme freigegeben wird, welche als solche verwendete werden, oder in mechanische oder elektrische Energie umgewandelt werden kann.

Brennstoffzelle
Elektrochemischer Energieumwandler bei dem die bei Verbrennungsprozessen freigesetzte elektrische Energie in nutzbaren Dauerstrom umgewandewandelt wird. B. besitzen in der Regel einen wesentlich höheren Wirkungsgrad als herkömmliche Verbrennungsmotoren und werden allgemein mit Wasserstoff betrieben.


Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Preisliste
Impressum
Privacy
Casanova