Testatina
chiudi

Fahrradwege in Südtirol

Von Innichen nach Brixen

Um die Route anzusehen, klicke auf die Karte und ziehe den Zeiger in die gewünschte Richtung.

Karte Teil 1 | Teil 2 | Teil 3

Landkarte Kompass

Länge der Strecke: 80,54 km
Abfahrtspunkt: Innichen (1.175 Höhenmeter)
Ziel: Brixen (559 Höhenmeter)
Zeit: ca. 5 Stunden

Erste Hinweise: Die Radroute, welche wir vorschlagen beginnt auf 1.175 Höhenmeter in Innichen und endet nach 80,54 km in der historischen Stadt von Brixen. Eine Strecke geeignet für all jene die ein Wochenende, alleine oder mit der Familie, in Bewegung inmitten einer Berglandschaft, verbringen möchten. Diese einfache und angenehme Route ist auch für Kinder ab 8 Jahren, ohne große Probleme zu meistern. Die Stecke ist ausreichend ausgeschildert und zum Großteil asphaltiert oder mit gut präparierten Schotterwegen ausgestattet. Die Tour beginnt in Innichen und führt mit einer leichten Steigung nach Toblach. Nach Toblach geht es abwärts in einen dichten Tannenwald. Nachdem man den Tannenwald hinter sich gelassen hat, geht es weiter nach Niederdorf, wo man die Pfarrkirche zum Hl. Stephanus mit seinem klassischen Zwiebelturm bewundern kann. Nach Niederdorf erstreckt sich der Radweg in einer herrlichen Landschaft aus Wiesen und Wäldern, vorbei am Stausee bis nach Olang. Nachdem man bei der Kirche von Olang vorbeigefahren ist, gelangt man durch eine Eisenbahnunterführung weiter nach Bruneck. Von Bruneck führt der Radweg entlang eines Flusses bis zu den Burgruinen der Mühlbacher Klause. Angekommen am Ende vom Pustertal, kann man 10 km weiter radeln bis nach Brixen, wo man die Anschlüsse zu den Fahrradwegen vom Brenner und Bozen, findet.

Transport: Die Fahrpläne und Preise der Züge in Südtirol, finden Sie auf der offiziellen Webseite www.mobilitaaltoadige.info (bzw. www.sii.bz.it).
Mit dem Fahrrad können Sie alle direkten, regionalen, und interregionalen Züge nutzen, welche das Symbol des Fahrrades aufweisen.

Verkehrsschilder: Die Strecke ist einfach und reich an Verkehrsschildern. In Brixen angekommen, findet man die Schilder für den „Eisacktaler Radweg - Brenner/Bozen“.

Das richtige Fahrrad: Für diese Radtour sind city bikes oder Tourenfahrräder mit Reifen mittlerer Breite ideal. Der erste Abschnitt ist auch fürs Rennrad geeignet.

Wann: Ab Mitte April kann man schon mit angenehmen Temperaturen radeln. Die Saison endet erst Ende Oktober. Wer die Hitze nicht verträgt, sollte die Monate Juni und August meiden.

Kuriosität: einmal in Bruneck angekommen gelangt man, mit einem kleinen Umweg, nach Dietenheim zum Volkskundemuseum. Ein weiteres Reiseziel könnte das natürliches Schwimmbad sein, welches sich in Sand in Taufers befindet.

Städte und Gemeinden entlang des Fahrradweges:
Innichen - Toblach - Niederdorf - Welsberg - Olang - Percha - Bruneck - Tauferer Ahrntal - St. Lorenzen - Ehrenburg - Kiens - Vintl - Mühlbach - Brixen

Sehenswertes: Schaukäserei drei Zinnen in Toblach - Kneippanlage in Niederdorf - Burg in Bruneck - das Lodenmuseum in Vintl - Kloster Neustift in Mühlbach/Brixen, Brixner Dom

Für einen angenehmen Aufenthalt im Hotels und Appartments empfehlen wir: Kronplatz - Eisacktal

Für einen angenehmen Aufenthalt auf dem Bauernhof empfehlen wir: Kronplatz

Für einen angenehmen Aufenthalt im Camping empfehlen wir: Kronplatz - Eisacktal

Fahrradverleih: Innichen (Freisingerstraße 9), Toblach (Bahnhof), Bruneck (Bahnhof), Mühlbach (Bahnhof) und Brixen (Bahnhof)

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Fahrradkoffer Thule RoundTrip Transition

€ 614,88
€ 584,00

Umrüst-Kit FastClick 2.0 Ah Lupine

€ 98,00

Radtrikot "Rock Art" von quovadis.style (unisex)

€ 36,00