Testatina

Radfahren in Südtirol: von Obereggen zum Karersee

Landkarte Kompass 54

Auf dieser Tour tauchen wir ein in die sagenumwobene Welt der Dolomiten. Die Nadeln und die Felswände des Latemar und des Rosengartens, herrliche Wälder und ausgedehnte Wiesen werden unsrer ständigen Begleiter sein. Am Fuße des eindrucksvollen Massivs des Latemar, konnen wir auf dem Bike die Spuren der Nixe und des Hexenmeisters verfolgen, die hier einst lebten, verfolgen.
Wenige Kilometer außerhalb von Bozen, erreichen wir durch die Schlucht des Eggentales, das Dorf Birchabruck. Hier lassen wir das Auto stehen und fahren mit dem Bike auf der Landesstrasse Richtung Deutschnofen/Lavazé - Joch und biegen nach einigen Kilometern, bei Rauth, biegen wir nach Obereggen ab. Der Weg führt durch das Latemar-Staatsforst und wir sind im direkten Kontakt mit der unberührten Natur. Es ist eine kurze und nicht sehr anspruchsvolle Strecke die uns zum Karersee, dem Regenbogensee führt.
Eine Sage erzählt, dass hier die Wassernixe Ondina lebte, die sich manchmal an das Seeufer setzte um zu singen, aber sobald sich jemand näherte flüchtete sie ins kristallklare Wasser. Nicht weit entfernt, im Wald am Fuße des Latemar lebte ein Hexenmeister, der die Nixe zufällig erblickt und sich in sie verliebt hatte. Der liebeskranke Hexenmeister kehrte jeden Tag zum See zurück, um seine Angebetete wieder zusehen, aber diese verschwand bei seinem Anblick regelmäßig im Wasser. In verschiedenen Verkleidungen kam der Hexenmeister zurück und versuchte immer wieder die Nixe zu entführen. Dann wandte er sich an die Hexe von Masaré, die ihm riet einen Regenbogen über dem See erscheinen zu lassen, um Ondina hervorzulocken. Als jedoch die Nixe voller Neugier ans Ufer stieg, erblickte sie sogleich den Hexenmeister, erschrak und flüchtete sich zurück ins Wasser. In seiner Wut über den erneuten Misserfolg nahm der Hexenmeister den Regenbogen, zerbrach ihn in tausend Stücke und warf ihn in den See. Deshalb spiegeln sich seit jenem Tag im Karersee alle Farben des Regenbogens.
Von hier können wir weiter zum Karer Pass und zum Nigerpass fahren und von dort die Aussicht auf den Rosengarten, den sagenhaften Garten von König Laurin, genießen. Die Rückfahrt kann vom Karerpass auf der Dolomitenstrasse oder über Welschenofen nach Birchabruck erfolgen. Eine andere Alternative wäre, in Welschenofen einen Umweg durch die Wälder nach Gummer zu machen und von dort bis zur Kreuzung mit der Eggentaler Strasse zu fahren, die sich kurz vor Birchabruck befindet.


Text: Franco Gionco - Alto Adige News Informavacanze

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Fahrradkoffer Thule RoundTrip Transition

€ 649,00
€ 584,00

Multifunktions-Kinderwagen Thule Chariot Lite

€ 647,00
€ 583,00

Fahrradlenker-
tasche Pack’n Pedal Thule Basic

€ 115,00
€ 104,00