Testatina
Testatina

Die Bergwerke von Prettau



Landkarte Kompass 358

Der Wagen fährt ein... nehmen Sie Platz und dann kann die Reise in das Innere des Prettauer Bergwerks auch schon losgehen.

Die Fahrt mit dem Minenwagen dauert ca. eine Viertelstunde. Die Waggons passen kaum durch die engen Stollen, die bis zu 500 Meter unter die Erde reichen. Es ist stockfinster. Aber es gibt keinen Grund um sich zu fürchten. Beruhigen Sie Ihre Kinder indem Sie ihnen erklären, daß hier einst hunderte Bergwerksarbeiter gruben. Die Gewinnnung von Kupfer ist langwierig und aufwändig. Man war ständig auf der Suche nach neuen Adern der Metalls. Die Führer, die Sie begleiten, werden Ihnen erklären, daß Kupfer schon vor Jahrtausenden verwendet wurde, um Schmuck, Waffen und Gebrauchsgegenstände herzustellen. Sie werden außerdem erzählen, daß laut den Archäologen im Ahrntal schon im 2. Jahrtausend vor Christus Kupfer abgebaut wurde. Dann steigt man aus und führt die Entdeckungsreise zu Fuß fort. Es ist noch zu früh um zu Tage zurückzukehren. Man erfährt mehr interessante Details über den Bergbau und das Leben der Knappen. Lenken Sie die Kinder nicht ab. Wenn sie gut hinhören können sie das rythmische Hämmern eines vergessenen Knappen hören…

Wo: Südtiroler Bergbaumuseum in Prettau - Prettau im Ahrntal


Texte: A. Fichera
Nützliche Informationen und Adressen von Prettau

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova