Testatina

Balneotherapie

Der menschliche Körper besteht zu 2/3 aus Wasser, das Wasser ist daher das vorherrschende Element. Außerdem steht es für das Leben, die körperliche und geistige Reinigung und für Wiedergeburt.

Seit Menschengedenken weiß man um die wohltuende Wirkung von Heilquellen und Thermen. In Thermenanlagen und Wellnessscentren findet man ein breit gefächertes Angebot an balneotherapeutischen Behandlungen wie z.B. therapeutische Bäder bei denen Salz-Brom-Jod Wasser, Dampf, Sand oder Schlamm ihre Anwendung finden. Diese sind vor allem bei Gelenks- und Knochenschmerzen und Hautproblemen wirksam. Thermalkuren werden hingegen begleitend zu einer Rehabilitation oder einer Entschlackungskur empfohlen. Hier kommt die Temperatur des Wasser und der darin gelösten Mineralstoffe zugute.

Thermalkuren schaffen bei Atemwegskrankheiten Hautproblemen, Erkrankungen des Verdauungstrakt und der Harnwege (Harnsteinen) Linderung.

Zur Balneotherapie gehört auch die Hydromassage, bei welcher Wasserstrahlen mit unterschiedlichem Druck auf den Körper einwirken. Oft findet man auch einen Parcours, der im Wasser getreten werden soll. Bei der Gefäßgymnastik werden einzelne oder mehrere Gliedmaße abwechselnd in kaltes und warmes Wasser getaucht, damit die Durchblutung angeregt wird. Zu dieser Gymnastik wird bei chronischen Muskelentzündungen und Gelenksschmerzen geraten.

Dann gibt es noch verschiedene Duschen: bei der sogenannten schottischen Dusche ist man abwechselnd einem Wasserstrahl von 26°C und 40°C ausgesetzt ist. Oder man lässt sich von 35 °C warmem Wasser seitlich berieseln. Der Wasserstrahl regt die Haut lokal an, was sich durch die Nervenbahnen anregend auf den ganzen Organismus auswirkt.

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Getreidemühlen-Set Waldner LADY

€ 445,00
€ 409,00

Arnika Pinum - Dr. Rössler

€ 13,50

Kissen Hefel My Face

€ 71,00
€ 60,00