Testatina
Übernachten
Shopping
Veranstaltungen
Gastronomie
Fotoausstellungen
chiudi

Radstrecken in Südtirol: Meran 2000

altimetria

Km % Durchschnitt % Maximum
16,50 7,83 17,00
Höhenmt. am Start Höhenmt. am Ziel Höhenunterschied
317 1.609 1.292

Mappa percorso
Landkarte Kompass 053

Um das Gebiet anzusehen klicken Sie auf die Karte und ziehen den Zeiger in die gewünschte Richtung.

Gesamtbewertung: stelle

Diese Bergstrecke hat es in sich, sowohl was die körperliche Anstrengung, als auch was die darauf folgende Genugtuung angeht. Obwohl die Steigung konstant ist und der Verlauf ohne nennenswerte Spurte, und mit wenigen Kehren und einzelnen Tunnels auskommt. Der Höhenunterschied und die Ausrichtung nach WSW kann sich auch in durch trainierten Trizepsen bemerkbar machen. Die Landschaft ist vielfältig und geht von mediterran angehauchten Tönen der Passerstadt über das liebliche Meraner Stadtteil Obermais mit seinen Apfelhainen und den gepflegten Villen zu skandinavisch anmutenden Tannenwälder von Meran 2000. Von unserem Ausgangspunkt, der Postbrücke (zwischen Romstraße und dem Sandplatz) fahren wir auf der leicht ansteigenden Cavour-Straße vorbei an den im Jugendstil erbauten Hotels und der Statue der Kaiserin Sissi, auf die Sommerpromenade (6%). Hier kreuzen wir 0,9 Kilometer nach dem Start die Schennastraße (nach links abbiegen und den Hinweisschildern nach Schenna folgen) und fahren weiter in Richtung Nordosten und dann nach Osten bis wir den Naifdammweg (Km 1,85; 7%) erreichen. 4,11 km nach dem Start und nachdem die Steigung 10% kommen wir zur ersten Kehre, die dem Verlauf des Naifdamms folgt (671 m), dahinter erwartet uns ein 120 m langer Tunnel.Wir fahren jetzt in südwestliche Richtung durch einen dichten Laubwald und gewinnen offenes Land bei einer Linkskurve. Die 2. Kehre erwartet uns 6,3 Kilometer hinter dem Ziel (870 m; 9%), die dritte beim Kilometer 7,5 (967 m; 9%). 8 Kilometer nach dem Start erwartet uns ein zweiter Tunnel (200 m lang) gefolgt von einem dritten beim Km 9 (120 m lang; 1.127 m ü.d.M.; 10%) und dem vierten und längsten beim Km 9,3 (Länge 460 m; 1.172 m ü.d.M.), welcher auch mit einem 17%-steilen Stück übereinstimmt. Nach diesem Tunnel befinden befinden wir uns nun hoch über dem Sinichbach und die Bergfahrt geht-bis auf ein vergleichsweise ebenes Stück- mit einer Steigung von 9% weiter bis zur Kreuzung (Km 10,4; 1.258 m) mit der Falzlebenstraße wo wir links nach Hafling abbiegen.
Die Landschaft hat sich mittlerweile immer alpiner gemacht und wir genießen eine atemberaubende Aussicht auf das Etschtal und die Berge des Ultentals. Es folgt eine weitere Reihe von Kehren hinter dem Höcker, auf dem sich Falzeben und die Seilbahn ins Skigebiet Meran 2000 befinden. Das Ziel empfängt uns wie Champions mit einer Zielgeraden, die von Waldhotels gesäumt ist.

Bewerte diese Radstrecke
stella
stellastella
stellastellastella
stellastellastellastella
stellastellastellastellastella

Tourismusgebiete
Tourismusgebiete in Südtirol Alta Badia Drei Zinnen Dolomiten Eggental Eisacktal Gröden Kronplatz Meran und Umgebung Seiser Alm-Schlerngebiet Südtirols Süden Vinschgau
Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Lampe Lupine Neo 2

€ 185,00

T-Shirt Odlo Shirt s/s crew neck EVOLUTION LIGHT (Herren)

€ 45,00
€ 38,00

Radtrikot "Rock Art" von quovadis.style (unisex)

€ 36,00