Testatina
Übernachten
Shopping
Veranstaltungen
Gastronomie
Fotoausstellungen

Der Brixner Dom



Landkarte Kompass 358

Der romanische Bau geht auf das 13. Jahrhundert zurück und wurde auf den Resten eines älteren Gebäudes, wahrscheinlich aus dem 10. Jahrhundert, errichtet.

Leider wurde der Gebäudekomplex zwischen dem 15. Und dem 18. Jahrhundert umgebaut. Damals wurde ihm das heutige schwerfällige, barocke Aussehen verliehen.

Obwohl die romanisch-gotischen Zeugnisse größtenteils verschwunden sind, finden wir im Dachboden der Kirche Fresken von TROGER wieder, der als der bedeutendste barocke Maler Südtirols gilt. Dort befinden sich auch prunkvolle Stuckarbeiten die nach einem langweiligen und überholten Konzept eingefügt wurden.

Im Kreuzgang befindet sich eine Malerei, deren erste Sequenzen auf das 14. Jahrhundert zurückgehen. Im Großen und Ganzen handelt es sich um die Südtiroler Version der „Internationalen Gotik“, die sich durch die hohe künstlerische Qualität hervorhebt.

In der dritten Arkade des Baues finden wir das neuere Fresko „Kreuzigung“ das um die Mitte des 15. Jahrhunderts entstanden ist. Hier wird die Verbindung... weiter...

Wo: Domplatz - Brixen

Nützliche Informationen und Adressen von Brixen

Für einen freundlichen Empfang vor Ort
Hotels: Granpanorama Hotel Sambergerhof - Villanders - tel. +39 0472 843166 - e-mail: info@sambergerhof.com
Hotel Taubers Unterwirt - Feldthurns - tel. +39 0472 855225 - e-mail: info@unterwirt.com
Alpin Hotel Masl - Mühlbach - tel. +39 0472 547187 - e-mail: info@hotel-masl.com

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Langarmshirt Odlo Shirt l/s crew neck EVOLUTION WARM (Herren)

€ 69,90
€ 59,00

Jagd- und Fischrucksack Schmarda Serie 3 Modell IV Luxus

€ 270,00
€ 216,00

Vital Fussbalsam mit Latschenkiefer Unterweger

€ 6,90