Testatina
Übernachten
Shopping
Veranstaltungen
Gastronomie
Fotoausstellungen

Die Eislöcher


Wissenschaftler, Naturforscher und Botaniker können sagen was sie wollen, das Phänomen der Eislöcher ist eine fast philosophische Angelegenheit. Der Bergfarn der sich einen Talausflug gegönnt hat, die Buche die der Tanne über den Kopf gewachsen ist um ihr eins auszuschlagen, die Heidelbeere die… sich hier vielleicht vor jenen Wanderen versteckt hat, die nicht zufrieden sind bevor die dem Wald ein Mitbringsel gestohlen haben … ja, die Eislöcher stehen der allgemeinen Logik, derzufolge die Kälte oben und die Mücken unten zu sein haben, antithetisch gegenüber. Sie können aber auch jene, die regelmäßig verlauten lassen, dass es “keine richtigen Jahreszeiten mehr gibt” in ihren Aussagen bestätigen. Man kann es sehen wie man will, an diesem Ort ist alles auf den Kopf gestellt. Er ist fast ein Monument an den “Schein”, ein erfrischender Beweis, das nicht immer alles schwarz-weiß sein muss.


Landkarte Kompass 685

Gesamtbewertung: stelle

Streckenlänge: 4 km
Gehzeiten: 2 Std.
Höhenunterschied: 200 m
Schwierigkeitsgrad: leicht
Route und Kennzeichnungen: St. Michael (Eppan; 420m) – Kennzeichnung ST Naturlehrpfad – Schloss Moos (525m) – Weg Nr. 540-7, Naturlehrpfad – Gasthof Steinegger (614m) – Naturlehrpfad – Eislöcher (550m) – sent. 15 e 7 – Schloss Englar (500m) – Naturlehrpfad – St. Michael
Jausestationen: Gasthof Steinegger; Gasthof Stroblhof
Zufahrt Ausgangspunkt: Parkplatz von St. Michael bei Eppan an der Weinstraße.
Besonders geeignet für: Familien, Pärchen, jeden der einen außergewöhnlichen Tag vor den Toren der Stadt verbringen will
Nützliche Nummern: Gasthof Stroblhof 0471-662250; Gasthof Steinegger 0471-662248; Tourismusverein Eppan 0471-662206
Empfohlene Zeit: von Mai bis September (aber auch im Winter zugänglich)
Sehensewertes: die Kirche am Kalvarienberg, Schloss Gandegg, Schloss Englar, Schloss Moos
Beschreibung: Bei St. Michael geht man auf den Naturlehrpfad, der sich durch die Weinberge, Obstwiesen und Waldabschnitte schlängelt. Der Gasthof Steinegger befindet sich am Waldrand am Fuße des Bergs Penegal. Dieser Wald besteht aus Buche und Tannen, aber es wachsen auch Laubbäume, die ein mildes Klima bevorzugen (Kastanienbäume, Eichen Hainbuchen). Ein leicht abschüssiger Weg führt zu den Eislöchern, deren klimatische Besonderheit besonders in der warmen Jahreszeit geschäzt wird, wenn der Temperaturunterschied in den Mulden besonders groß ist. Einige Schilder erklären die geologischen und botanischen Eigenheiten dieses Ortes. In der Nähe von Schloss Englar vorbei kehrt man nach St. Michael zurück.

Bewerte diese Route
stella
stellastella
stellastellastella
stellastellastellastella
stellastellastellastellastella

Texte: A. Fichera

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Langarmshirt Odlo Shirt l/s crew neck EVOLUTION WARM (Herren)

€ 69,90
€ 59,00

Schlafsack Valandré Chill Out 450

€ 361,00
€ 307,00

Schlafsack Valandré Grasshopper 400

€ 250,00
€ 212,00