Testatina
Übernachten
Shopping
Veranstaltungen
Gastronomie
Fotoausstellungen

Im Naturpark Texelgruppe

Landkarte Kompass 53

Um das Gebiet anzusehen klicken Sie auf die Karte und ziehen den Zeiger in die gewünschte Richtung.

Durch das Pfossental zur Stettiner Hütte

Gesamtbewertung: stelle

Ausgangsort: Vorderkaser (1693 mt.).
Auf einen Blick: Vorderkaser - Rableid - Eishof - Grubalm - Eisjöchl - Stettiner Hütte - Vorderkaser.
Höhenunterschied: 1202 mt.
Höchste Wegstelle: Eisjöchl (2895 mt.)
Gehzeiten: 8 Stunden
Weglänge: ca. 20 Kilometer
Schwierigkeit: anspruchsvoll
Tipps und besondere Hinweise: Lange, aber landschaftlich prächtige Tour ohne besondere Schwierigkeiten. Bergwanderausrüstung mit Regen- und Kälteschutz wichtig!
Wegbeschreibung: Unsere Wanderung beginnt am Hof Vorderkaser im Pfossental (Gasthaus "Jägerrast", 1693 m, schmale Straße hierher), der schon im 13. Jh. erwähnt wird und aus verschiedenen Gebäuden in traditionellem Baustil besteht. Von dort wandern wir auf dem breiten, leicht ansteigenden Weg durch das Pfossental und erreichen zuerst Mitterkaser (1954 m), dann Rableid (2004 m) und schließlich den Eishof (2070 m). Dies sind heute nur noch im Sommer bewirtschaftete Almen mit Ausschank; im 19. Jh. waren sie aber noch ganzjährig bewohnte Bauernhöfe. Unweit von Rableid befindet sich ein Kalkofen, in dem die Kalksteine der Hohen Weiße zu Baukalk gebrannt wurden, der wahrscheinlich auch zum Bau des Klosters in Karthaus diente. - Nach dem Eishof kommt man auf dem zuerst ebenen, dann in Kehren aufsteigenden Fußweg in die Nähe der unbewirtschafteten Grubalm (2506 m). Dort kündet eine Kupfersäule vom Fund von Feuersteinen mittelsteinzeitlicher Jäger. - Über die Grubalm und das Gurgler Eisjoch (3152 m) wurden bis vor wenigen Jahren Schafherden auf die Sommerweiden nach Obergurgl getrieben. Heute ist das Pfossental Teil des tierreichen Naturparks Texelgruppe. - Dem Hauptweg weiter folgend erreichen wir in längerem Anstieg zuerst das Eisjöchl (2895 m) mit besonders schönem Rundblick und dann unser eigentliches Ziel, die nahe Stettiner Hütte, ein stattliches Schutzhaus mit Sommerbewirtschaftung in herrlicher Lage (2875 m); Ab Vorderkaser 4 1/2 Stunden. Nach Rast und Stärkung nehmen wir denselben Weg zurück nach Vorderkaser; 3 1/2 Stunden.
Wanderkarten: Freytag & Berndt, Blatt S 2 (Vinschgau-Südliche Ötztaler Alpen); Kompass, Blatt 52 (Vinschgau).

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Rucksack Blaser aus Elchleder

€ 513,00
€ 436,00

Rodel Standard Einsitz Alurodel für Kinder und Jugendliche

€ 198,00

Langarmshirt Odlo Shirt l/s crew neck EVOLUTION WARM (Herren)

€ 69,90
€ 59,00