Testatina
Übernachten
Shopping
Veranstaltungen
Gastronomie
Fotoausstellungen

Original Südtiroler Speckknödel


Zutaten (für 4 Personen - 8 Knödel):

250 g altes Brot (weißes Brot wie z.B. Semmel) und zu 1/2 cm Würfel schneiden
150 g Südtiroler Speck, mit Fett durchzogen in 2-3 mm Würfel schneiden, da bei zu großen Würfelstücken der Knödel leicht zerfällt
2 Eier
1/4 Milch
1 Esslöffel feingehackte Zwiebel
1 Esslöffel Butter
2 Esslöffel gehackte Petersilie
1 Esslöffel feingeschnittener Schnittlauch
Mehl (so wenig wie möglich und nicht mehr als 30 g)
Salz und Pfeffer

Die Zwiebel in der Butter samt Südtiroler Speck anbraten. Zwiebel und Südtiroler Speck mit dem Brot vermengen. Die Eier mit der Milch verrühren, Petersilie und Schnittlauch beimengen. Nicht zu viel Salz und Pfeffer eingeben, da bereits der Südtiroler Speck gewürzt ist.
Alles gut vermischen und für eine viertel Stunde ruhen lassen. Ein bisschen Mehl daruntermischen, die dafür erforderliche Menge hängt von der Festigkeit des Brotes ab; meistens sind ein, zwei Löffel genug. Das Mehl kann verringert oder ganz weggelassen werden, vor allem, wenn warme Milch verwendet wird. Mit der Hand Knödel von 5-6 cm Durchmesser formen. In den zwei letzen Phasen soll die Masse mit Feingefühl verarbeitet werden, damit die Struktur des Brotes nicht ganz verloren geht. Die Knödel sollen weder zu trocken noch weich sein. Sollte die Masse zu weich sein, nicht Mehl sondern Brotbrösel beigeben. Die Knödel (auch jene, die in der Suppe serviert werden) in kochendem Salzwasser für 15 Minuten köchen lassen.


Das Rezept wurde von der italienische Akademie der Küche mit der Akte bei Notar Finelli von Bozen (8. August 2003) als offizielles Rezept eingetragen.
Abfassung des Rezepts: Edoardo Mori
Übersetzung: Alessia Vanti

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Gilet Huber (Herren)

€ 139,00
€ 118,00

Getreidemühlen-Set Waldner LADY

€ 445,00
€ 409,00

Südtiroler Bärlauch-Fettuccine - Eggerhof

€ 4,20