Testatina
Übernachten
Shopping
Veranstaltungen
Gastronomie
Fotoausstellungen

Das Rittner Bienenmuseum

Wie ist wohl das Leben in einem Bienenstock? Worin unterscheidet sich die Königin von den Arbeiterbienen? Wie wird der Honig hergestellt?

Die Antwort auf all diese Fragen, die uns die Kinder häufig stellen, finden wir im Bienenmuseum Plattner auf dem Rittner Hochplateau, nur wenige Kilometer von Bozen entfernt.

Das Museum ist in einem über 500 Jahre alten Bauernhof untergebracht, der erst kürzlich restauriert wurde und leicht erreichbar ist. Das Auto kann am Parkplatz neben dem Wolfsgrubensee (in dem man auch schwimmen kann) abgestellt werden, um dann zu Fuß bis zu den „Bienenweiden“ zu gelangen. Lassen Sie sich mit Ihren Kindern von der Magie dieser Gegend verzaubern. Besonders staunen werden die Kinder auch, wenn sie die wunderbare Blumenvielfalt auf den Wiesen sehen!

Im Museum können Sie hautnah miterleben, wie der Honig aus den Honigwaben entnommen wird. Außerdem wird Ihnen gezeigt, welche Produkte aus dem Bienenstock entstehen und hergestellt werden, so zum Beispiel Honig, Bienenwachs und Propolis und wie diese anschließend zu anderen Produkten weiter verarbeitet werden. Auf diese Weise lernen die Kinder, dass der Honig nicht in den Gläsern entsteht, wie man sie im Supermarkt findet, sondern dass der hervorragende Süßstoff, nach dem die Kinder ganz verrückt sind, das Produkt einer Serie von heiklen Verarbeitungsschritten ist. Das Bienenmuseum zeigt die verschiedenen Werkzeuge und Techniken, mit denen bei der Bienenzucht gearbeitet wird. Der Plattnerhof dokumentiert auch die bäuerliche Wohnkultur und die Arbeitswelt auf einem alten Bauernhof.

Außerhalb des Museums wurde ein kleiner Garten nachgebaut, der einst für den Lebensunterhalt der Menschen diente, die den Hof bewohnten. Davor befindet sich auch ein Kornacker. Alle sechs Monate konnte mit dem Kornertrag Brot gebacken werden. Auf dem kleinen Hügel hinter dem Haus stehen kleine Hütten, in denen sich alte Bienenstöcke befinden, die von Imkern aus ganz Südtirol verwendet werden. Die größte Hütte ist mit handgeschnittenen Holzschindeln abgedeckt und beherbergt viele Bienenfamilien.

Die Besonderheit: Das Bienenmuseum Plattner kann auch mit dem „Rittnerbahnl“ von Klobenstein oder Oberbozen erreicht werden. Von der Haltestelle „Wolfsgruben“ ist es nur noch ein kleines Stück zu Fuß bis zum Museum von Biene Maja.

Bienenmuseum Plattnerhof, Wolfsgruben 15
39059 Oberbozen, Ritten, Bozen
Tel. und Fax 0039 0471 345350
Email: info.plattner@gramm-spa.it - Web: www.museo-plattner.it

Eintrittspreise:
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei
Kinder von 6 bis 12 Jahren: 3,00 Euro
Erwachsene: 5,00 Euro
Familien: 10,00 Euro
Gruppen (ab 8 Personen): 4,00 Euro pro Person
Schulklassen: 4,00 Euro pro Schüler
Im Preis inbegriffen sind auch eine Führung im Hausinneren sowie eine Honigverkostung.

Täglich geöffnet von April bis Oktober von 10 bis 18 Uhr.
Auch Vormerkungen von „Bienenführungen“ und „Honigverkostungen“ möglich.


Photos: A.Vanti

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Daunenbett Daunex 3 Wärmepunkte Antiallergisch Softballs Medium

€ 120,00
€ 102,00

Einziehdecke Hefel Pure Wool Medium

€ 57,00
€ 48,00

Daunenbett Daunex 3 Wärmepunkte Siberiano Medium

€ 299,00
€ 254,00