Testatina
Übernachten
Shopping
Veranstaltungen
Gastronomie
Fotoausstellungen

Rodenecker Alm und Lüsen

Kompass Landkarte Kompass 615

Schwierigkeitsgrad: leicht
Dauer und Länge: zwischen 2,5 und 15 km; zwischen 1 und 6 Std.
Höhenunterschied: max. 225 m
Hinweis für den Sommer: die Route ist auch im Sommer, für Wanderungen und Spaziergänge mit dem Kinderwagen, geeignet

Im Oberen Eisacktal gibt es einen magischen Ort an dessen Weite, Sonne und Ruhe man sich erfreuen kann, ohne dafür hunderte Kilometer zu einem entlegenen Ort fahren zu müssen und der nicht wie andere Skigebiete hoffnungslos überfüllt ist. So erzählt mag es fast unmöglich wirken, aber die Rodenegger und Lüsner Alm, die unweit der Brennerautoban und der Kreuzung zweier wichtiger Südtiroler Täler gelegen ist, leidet sicherlich nicht an einer Großstadtneurose. Die Ausdehnung der Alm garantiert Bewegungsfreiheit, jene die den Aprés-Ski-Zauber suchen, werden von den Skigebieten in der Gegend abgelenkt und verirren sich kaum hier her. Hinzu kommt, dass die herrlichen und eindrucksvollen Gipfel in der Umgebung zwar zum Greifen nahe scheinen, in Wirklichkeit aber so weit entfernt sind, dass sie noch nichteinmal zu Sonnenuntergang Schatten werfen. Zusätzlich gibt es zahlreiche Hütten die auch im Winter geöffnet sind und die es Familien mit kleinen Kindern erlauben, die Länge des Spaziergangs je nach Wetter und Laune zu variieren.
Ausgangspunkt ist der Parkplatz Zumis (1.730 m) hoch ober der Ortschaft Rodeneck. Hier gehen wir der Langlaufloipe entlang zur Oberhauserhütte (1.770 m, 800 m ab dem Parkplatz) dann weiter zur Ronerhütte (im Winter geöffnet, 1.828 m, 2,4 km ab dem Ausgangspunkt). Von hier verläuft die Strecke praktisch eben und folgt dem sonnigen Alpenkamm der Rodenecker Alm. Die Nächste Rasstätte ist, wie der Name schon sagt, die Rastnerhütte (geöffnet, 1.903 m; 5,1 m ab dem Parkplatz). Der Eyecatcher ist der Peitlerkofel: er lässt sowohl Eltern als auch Kinder in ihren warmen Jäckchen mit offenem Mund, außerdem sieht man von hier unzählige Berge und Täler die nur ein Experte alle benennen kann. Wenn sie bis jetzt noch nicht schwächeln, dann lohnt es sich weiter zur Schutzhütte Starkenfeld-Pluna (1.889 m; 6 km vom Ausgangspunkt) zu wandern.

Für einen freundlichen Empfang vor Ort
Hotels: Alpin Hotel Masl - Mühlbach - tel. +39 0472 547187 - e-mail: info@hotel-masl.com


Text: A. Fichera

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Multifunktions-Kinderwagen Thule Coaster XT

€ 420,00
€ 378,00

Daunenbett Daunex 3 Wärmepunkte Antiallergisch Softballs Medium

€ 120,00
€ 102,00

Kinderbett Naturwoll

€ 63,00