Testatina
Übernachten
Shopping
Veranstaltungen
Gastronomie
Fotoausstellungen

Pranotherapie


Bei der Pranotherapie handelt es um eine wissenschaftlich noch nicht anerkannte Heilmethode, bei welcher ein Heiler durch Handauflegen prana an kranke oder schmerzende Körperstellen weitergibt. Prana kommt aus dem Indischen und bedeutet Lebensenergie, jedes Ding im Universum hält diese Energie in sich. Eine Störung oder Blockade kann dazu führen, dass man krank wird. Durch die Pranotherapie wird der Energiefluss im kranken Körper- oder Körperteil wieder hergestellt. Er wird dabei gereinigt und gleichzeitig werden die Selbstreinigungskräfte angeregt.

Zu Beginn der Behandlung macht der Pranotherapeut während der sogenannten “Sensibilisierung” jene Stellen ausfindig, wo er Abweichungen des prana spürt. Dann geht er über zur “Harmonisierung”. Dabei wird der allgemeine Energiehaushalt des Patienten wieder ausgeglichen. Zuletzt legt der Pranatherapeut die Hände direkt auf die schmerzenden Stellen.

Während einer Sitzung übt der Pranotherapeut unterschiedliche Bewegungen mit den Händen aus. Mit parallel verlaufenden offenen Handflächen erforscht er den Körper zunächst auf der Suche nach einem Energiefeld, dann macht er “magnetische Schritte”, um dieses je nachdem zu stimulieren oder zu beruhigen. Zuletzt werden kreisende Bewegungen ausgeübt, welche die Blockaden des Energieflusses lösen sollen. Die Handflächen liegen auf der Vorder- und Rückseite des Körpers auf. So werden alle Organe mit einem intensiven Energiefluss behandelt. Sind spezielle Behandlungen notwendig werden die Hände pyramidenförmig aufgelegt. Die Hände des Pranotherapeuten haben eine ausgleichende Wirkung: die Energie wird dort gelöst, wo sie stagniert und dort angeregt, wo sie mangelt.

Pranotherapie in Südtirol:

Alpenland Hotel Rodeneggerhof  (Rodeneck)


Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Getreidemühle Waldner SINGLE

€ 329,00
€ 303,00

Kissen Naturwoll schmal

€ 54,00

Antifaltencreme Kloster Neustift mit Apfelblüte

€ 19,40
€ 15,50