Testatina
Übernachten
Shopping
Veranstaltungen
Gastronomie
Fotoausstellungen

Thymian

Bot. Name: Thymus vulgaris L.
Volksname: Gartenthymian
Vorkommen: Europa
Aus kontrolliert biologischem Anbau
Verwendung: gesamte Pflanze

Anwendungen:
-
Bei Bronchitis, Stirnhöhlen- und Kieferhöhlenentzündung wird das Thymianöl inhaliert. Es genügt 1 Tropfen des Öles auf ca. 2 lt. heißem Wasser. Thymian hat stark antiseptische, antibiotische Eigenschaften.
-
Bei Husten und Bronchitis vermischt man einen Esslöffel Olivenöl und 2 Tropfen Thymian und reibt dies im Brustbereich ein (sehr gut eignet sich der Thymianbalsam). Am besten vor dem Schlafengehen einreiben und eine warme Wollauflage auflegen. Unterstützend sollten noch schleimlösende Tees getrunken werden.
-
Hervorragende Heilwirkung besitzt der Thymian bei Fußpilz.
Falls kleinere Zonen betroffen sind, gibt man einen Tropfen auf die entsprechende Stelle. Bei größeren Flächen werden 4 Tropfen Thymianöl mit einem Teelöffel Olivenöl verrührt und danach auf dem betroffenen Bereich eingerieben.
-
Ca. 1-2 Tropfen in die Duftlampe gegeben, wirken krampflösend und beruhigend auf die Atemwege (Asthmatiker) sowie keimtötend und antiviral in der Raumluft. Der Thymian hat auch antibiotische Wirkung und stärkt das Immunsystem.
-
Thymian in Form von Balsam hat vor allem balsamische und schleimlösende Wirkung. Er wird bei Bronchitis, Erkältung und Husten im Brust- und Rückenbereich (Lungenflügel) zwei mal täglich eingerieben. Am besten vor dem Schlafengehen einmassieren und eine warme Wollauflage auflegen.


Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Getreidemühle Waldner LADY

€ 369,00
€ 339,50

Kissen Hefel Wellness Zirbe Wash

€ 146,00
€ 124,00

Arnika Pinum - Dr. Rössler

€ 13,50