Testatina
Übernachten
Shopping
Veranstaltungen
Gastronomie
Fotoausstellungen

9 Sterne und 9 Monde / 9 Kreuze und 9 Monde

Alte Südtiroler Sprichwörter besagen: 9 Sterne und 9 Monde / greifen alle Teufel an, 9 Kreuze und 9 Monde / brechen jede Hexerei.

Diese Sprichwörter deuten an, welche Bedeutung die Magischen Symbole –eingraviert auf der Klinge- haben, fähig den Teufel zu besiegen und jede Art von Hexerei zu zerstören.

9 Kreuze und 9 Halbmonde positioniert in einer Reihe, welche auf der anderen Seite der Klinge, gegenüber mit dem Kreuzindex I.N.R.I: Iesus Nazarenus Rex Iudaeorum (Jesus von Nazaret, König der Juden), stehen.

Das Messer an sich -wie Metall überhaupt- ist ein alter Schutzgegenstand und als solches in vielen Bräuchen und Sagen enthalten:
..., um sich vor dem Dämon der Alps, Mahr in den rauen Nächten zu schützen, schlug man die Klinge des Trudenmessers in den Türstock des Stalles und es wurde sogar in die Wiege gehängt.
..., wenn die Windsbraut im Wirbelwind das Heu entführte warf man das Messer in den Heuwirbel um das Phänomen zu stoppen.

Geschichtliche Hinweise der Tiroler Messer:

Die Form der volkstümlichen Taschenfeitel mit Griff aus Horn begegnet uns schon im frühen 16. Jahrhundert und dessen Produktion erreichte um 1800 ihre höchste Entfaltung in der Messerschmiede von Steyr-Trattenbach und in Sterzing in Südtirol.
In den Griffen befinden sich nicht nur Abbildungen von Hirsch, Steinböcke, Füchse oder Hasen zwischen Tannengruppen und dem sogenannten „treuen Herz“ (die Zahl 3 in einem Herz) sondern auch Namenzüge, Sprüche und Jahreszahlen, die auf den jeweiligen Besitzer und seinem Berufsstand: Fuhrmann, Müller, Schmied usw. hinwies.


Foto: Volkskundemuseum

Home
Italiano
Deutsch
E-mail
Impressum
Privacy
Casanova

Janker Liebling Verena (Damen)

€ 314,90

Jacke "Jangger" Huber (Herren)

€ 159,00
€ 135,00

Plaid Isotta Cecchi e Cecchi

€ 139,00
€ 119,00